Am Donnerstag, den 13. Dezember, trugen die beiden Marktbreiter Realschulen in der Schulaula den Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufe aus. Dieser Wettbewerb wird vom Börsenverein des deutschen Buchhandels unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten organisiert.

Zum Wettbewerb brachten die Schüler eigene Bücher mit, aus denen sie eine dreiminütige Textsequenz vorlesen mussten. Anschließend lasen sie dann noch zwei Minuten eine ihnen unbekannte Kurzgeschichte vor. Die anderen Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen waren Zuschauer und applaudierten für ihre vorlesenden Mitschüler.

Am Ende stand Felix Kehrer aus der 6b der Leo-Weismantel-Realschule als Schulsieger fest. Ab Januar finden dann die Kreisentscheide statt, bei denen die Sieger von mehreren Schulen gegeneinander antreten.