Am dritten Adventswochenende stellte die Museumsleiterin Dr. Simone Michel-von Dungern den Schülern und Schülerinnen der beiden Realschulen aus Marktbreit den Ausstellungsraum des Malerwinkelmuseums zur Verfügung.

Rund um die aktuelle Ausstellung zu den „Briefen vom Weihnachtsmann“ von J.R.R. Tolkien und das bevorstehende Weihnachtsfest gestalteten sie unter der Leitung der Lehrerin Eva Mergenthaler das Programm für den Samstagnachmittag. Besonders freuten sich dabei die Fünftklässler der Leo-Weismantel Realschule und der Realschule des Bildungswerks Marktbreit darüber, ihre beiden modernen und weihnachtlichen Theaterstücke vor vollbesetztem Saal zu präsentieren. Stolz nahmen sie den verdienten Applaus am Ende entgegen.

Anschließend trugen Schüler und Schülerinnen der 7. bis 9. Jahrgangsstufe ausgewählte Briefe des Weihnachtsmanns von Tolkien gekonnt vor. Dabei rückten die Bilder, die vorher im Kunstunterricht erarbeitet wurden, in den Mittelpunkt. Im Fach Informationstechnologie hatten die Schüler vorab auch verschiedene Rätsel gestaltet, die die Kinder vor Ort mithilfe des Koboldalphabets von Tolkien entschlüsseln konnten.

Besonders mutig zeigten sich einige Schülerinnen der 6. Klasse, die eine weihnachtliche Version des Radiolieblings „Cordula Grün“ sangen und die Zuhörer damit überraschten. Zum besinnlichen Abschluss des Nachmittags lasen Schüler noch zwei Weihnachtsgeschichten vor, die nochmals betonten, worauf es beim Weihnachtsfest eigentlich ankommt.

Insgesamt war es ein spannender und kurzweiliger Nachmittag, der den Endspurt aufs Weihnachtsfest einläutete. Alle Beteiligten wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest!