Würzburg. Die siebten Klassen der Leo-Weismantel-Realschule und der Bildungschancen-Realschule Marktbreit besuchten am Freitag, den 25. November, den Botanischen Garten der Universität Würzburg.

Die Schüler konnten bei der Veranstaltung „Reise um den Globus“ an verschiedenen Stationen zum Thema Pflanzen und Landnutzung zahlreiche Experimente und Messungen durchführen. Diese Stationen wurden von Geographiestudenten in den einzelnen Gewächshäusern der Lebensräume „Mittelmeer“, „Wüste“ und „Tropischer Regenwald“ aufgebaut. Die Schülergruppen untersuchten zum Beispiel den Aufbau eines Blattes in den Tropen oder bestimmten verschiedene Kräuter anhand ihres Duftes. Sie lernten auch aus Läusen einen Farbstoff herzustellen.

Am Ende wurden die Ergebnisse gesammelt und ausgewertet. Die Begeisterung über diese praxisnahen Arbeiten und die vielen Pflanzen zum Anfassen stand den Schülern sichtlich ins Gesicht geschrieben.