Marktbreit. Ganze sieben Tage verbrachten die Schüler der 8. Jahrgangsstufe der Realschulen Marktbreit mit Sonne im Schnee in Südtirol.

Um 6.00 Uhr machten sich die 42 Schüler und 5 Lehrkräfte am 24.03.2017 auf ins malerische Pustertal in Norditalien. Die Ankunft in der Jugendherberge in einem ehemaligen Grandhotel wurde genauso gefeiert wie für viele die erste Begegnung mit der Piste. Während eine kleine Gruppe zu Fuß und mit Langlaufski die wunderschöne Umgebung erkundete, machten die Mehrheit der Schüler beim Alpin Ski riesige Fortschritte. Mit der Ski-Ausrüstung der Schule haben es alle geschafft, die schönen breiten Pisten in Vierschach-Helm auch ganz oben zu entdecken. Mit viel Motivation wurden die Aussicht und die Sonne genossen.

Nach der sportlichen Betätigung der ersten Tage tat der Ausflugstag mit dem Besuch des Messner-Mountain-Museums in der Burg Bruneck gut. Vor einer traumhaften Kulisse der Berge konnten sich alle entspannen und wieder Kräfte sammeln für die letzten zwei Skitage, die bei Kaiserwetter ordentlich ausgenutzt wurden. Am Donnerstagabend schlossen die Eltern ihre Kinder mit müden, aber strahlenden Gesichtern wieder in ihre Arme.